Freud und Leid liegen dicht beieinander

Nach dem erreichen des Viertelfinales im Bezirkspokal Nördlicher Schwarzwald folgt der Dämpfer im Heimspiel gegen Landesliga-Absteiger SV Wittendorf. Die II. Mannschaft hat spielfrei.

Unter der Woche gewann der SVB verdient zu Gast beim SV Oberiflingen und erreichte damit die Runde der letzten acht Mannschaften im Bezirkspokal. Schon früh begann das Torfestival. Dabei gelang der Mannschaft von Spielertrainer Marvin Lutz das Kunststück immer in Führung zu gehen und prompt den Ausgleichstreffer zu kassieren. Mit 3:3-Toren ging es demenstprechend in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Wechsel dauerte es bis zur 65. Spielminute, als Torjäger Mucki Braun den SVB erneut in Führung schoss. Danach bestimmte unsere Mannschaft das Spiel und erhöhte durch zwei weitere Tore der Youngster Lukas Gaiser und Jonathan Günther auf einen beruhigenden Vorsprung. Der Heimmannschaft gelang in der Schlussphase nur noch der Anschlusstreffer zum 4:6-Endstand. Der Gegener im Viertelfinale des Pokalwettbewerbs steht noch nicht fest.

 

Aufstellung in Oberiflingen: Jochen Günther, D. Veitinger, Kneißler, R. Veitinger (56. Stoll, 63. Beck), Lutz, Jonathan Günther, Lukas Gaiser, Hauser (39. Würfele), K. Braun (72. Hitzel), Stockburger, S. Braun

 

Tore in Oberiflingen: 0:1 (5.) K. Braun, 1:1 (6.), 1:2 (10.) S. Braun, 2:2 (16., FE), 2:3 (28.) K. Braun, 3:3 (39.), 3:4 (59.) S. Braun, 3:5 (69.) Lukas Gaiser, 3:6 (71.) Jonathan Günther, 4:6 (81.)

 

 

SV Baiersbronn - SV Wittendorf 2:5 (1:3)

Auf den Pokalerfolg folgte der Dämpfer. Im Bezirksligaalltag gingen die Gäste aus Wittendorf, die eine starke Partie zeigten, als verdienter Sieger vom Platz. Unserer Mannschaft fehlte nach dem Pokalspiel vom Donnerstag einfach die nötige Frische um gegen eine taktisch klug eingestellte Mannschaft Paroli bieten zu können.

 

Die Gäste spielten über neunzig Minuten ein lupenreines 4-4-2 mit dem unsere Elf nicht zurecht kam. Schon zur Halbzeit geriet der SVB fast aussichtlos mit 1:3 in Rückstand. Nachdem dann die Wittendorfer Elf direkt nach Wiederbeginn auch noch auf 1:4 erhöhen konnte, war das Spiel gelaufen. Durch Marc Hitzel gelang noch der zweite Treffer, doch mehr war an diesem Tag nicht zu erreichen.

 

Aufstellung gegen Wittendorf: Linke, D. Veitinger, Kneißler, Stockburger, Lutz (46. Beck), Jonathan Günther, Lukas Gaiser, Würfele, K. Braun (80. Hauser), Hitzel, S. Braun (75. Maier)

 

Tore gegen Wittendorf: 0:1 (3.), 1:1 (8.) Hitzel, 1:2 (15.), 1:3 (42.), 1:4 (46.), 2:4 (60.) Hitzel, 2:5 (70.)

 

 

Die nächsten Auswärtsspiele finden am Sonntag, 11. November 2018 statt. Gegner sind die Mannschaften der SG Dornstetten.

Spielbeginn: II. Mannschaft 12.30 Uhr / I.. Mannschaft 14.30 Uhr

Gelesen 39 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Unentschieden gegen die SF Salzstetten