2001 - Heute

2001 konnten wir auf 75 Jahre Fußball im SV Baiersbronn zurückblicken. Die Feierlichkeiten wurden am 04.Mai im Rahmen eines Festbanketts im Rosensaal eröffnet. Am Freitag den 11.Mai sorgten die „Blaumeisen“ für Stimmung in der vollbesetzten Eislaufhalle. Am Samstag den 12.Mai spielten „Die Feldberger“ in der leider nicht ganz ausverkauften Eislaufhalle. Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Sports. Begonnen wurden die Sportveranstaltung mit einem Fußballspiel „Deutsche Skisprung Adler“ gegen eine Auswahl der Gemeindeverwaltung und des SVB. Der Nachmittag wurde mit einem hochkarätig besetzten D-Jugendturnier beendet. Auch sportlich war das Jahr 2001 ein Erfolg. So stieg die C-Jugend in die neu gegründete Landesstaffel Württemberg auf. Die D-Jugend wurde Meister in der ebenfalls neu gegründeten Modellstaffel und stieg in die Leistungsstaffel auf. Auch hier dominierte unsere D-Jugend und holte souverän den Titel. Ein weitere Höhepunkt 2001 war das Fußballspiel zwischen der Nationalmannschaft von Kuwait und dem französischen Erstligisten Racing Straßburg.

2002 ereichte die 1. Mannschaft als bester Kreisliga A Vertreter das Bezirkspokalfinale. Am 30.Mai traf unsere Mannschaft bei herrlichem Wetter in Dietersweiler auf den Bezirksmeister und Landeligaaufsteiger SG Empfingen. In einem spannenden Spiel unterlag unsere Mannschaft den spielstarken Empfingern mit 1:4.

2003 Nachdem unser Trainer Thomas Bormann zur Winterpause aus beruflichen Gründen Baiersbronn verlies übernahm Bernd Faißt als Spielertrainer die aktiven Mannschaften. In einem fulminanten Endspurt kämpfte sich die erste Mannschaft noch bis an den 2. Tabellenplatz heran. Dieser Tabellenplatz hätte die Berechtigung zu Relegationsspielen zum Aufstieg in die Bezirksliga bedeutet. Doch leider fehlten uns am Ende zwei Tore und wir wurden leider nur 3. in der Kreisliga A. Dafür gewann unsere C-Jugend das Double in diesem Jahr und wurde souverän Bezirksmeister und Bezirkspokalsieger.

2004 In diesem Jahr stand die erste Mannschaft kurz vor dem Aufstieg in die Bezirksliga. Bis zum letzten Spieltag lieferte man sich einen Zweikampf an der Tabellenspitze mit dem SV Dietersweiler. Am Ende reichte es nur zum 2. Tabellenplatz. Wir bekamen die Chance in zwei Relegationsspielen dennoch den Aufstieg in die Bezirksliga zu packen. Im ersten Spiel gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga A II, die SG Rohdorf-Eckenweiler, konnten wir auf neutralem Platz in Pfalzgrafenweiler 2:0 gewinnen. Das alles entscheidende Spiel lief am 16.06.2004 auf neutralem Platz in Freudenstadt. Gegner war der drittletzte der Bezirksliga, der SV Wittendorf. Nachdem wir 23 Spiele in Folge ungeschlagen waren verloren wir ausgerechnet im letzten Saisonspiel gegen den SV Wittendorf mit 0:2, was ein weiteres Jahr in der Kreisliga A bedeutete.

In diesem Jahr konnten wir auch das 10-jährige Bestehen der Sportanlage Baiersbronn feiern. Am 03 und 04.07.2004 veranstalteten wir zusammen mit der Gemeinde Baiersbronn und der Familie Theiling, der Pächterfamilie des Sportlertreffs, eine kleine Feier mit geladenen Gästen.

2005 Auch in diesem Jahr spielte unsere 1. Mannschaft eine hervorragende Rolle in der Kreisliga und wurde wiederum 2. in der Kreisliga A1 hinter der Mannschaft von Phönix Pfalzgrafenweiler. Dies bedeutete wiederum die Chance über die Relegation den Wiederauftstieg in die Bezirksliga zu schaffen. Der Gegner im ersten Relgationsspiel war diesmal der ASV Rexingen (2. Kreisliga A 2). Am 10.06.2005 kam es zum Aufeinandertreffen auf dem Sportgelände in Herzogsweiler-Durrweiler. Doch auch dieses Mal reichte es nicht, unsere Mannschaft verlor im Elfmeterschießen mit 1:4.

2006 Diese Jahr stand für einen Neuanfang. Viele Abgänge schwächten die aktiven Mannschaften so dass unser neuer Trainer Markus Neuchel in diesem Jahr versuchte sehr viele jungen Spieler in den aktiven Bereich zu integrieren. Dies gelang ihm auch sehr gut, so dass unsere 1. Mannschaft in diesem Jahr einen vorderen Mittelfeldplatz belegte. Erfolge konnten in diesem Jahr aber trotzdem gefeiert werden. Unsere 2. Mannschaft wurde Meister in der Reserverunde der Kreisliga A1. Und unsere Jugend war wiederum sehr erfolgreich, so wurde unsere D - Jugend Meister in der Leistungsstaffel. Die A-Jugend verpasste nur knapp den Wiederaufstieg in die Bezirksliga, sie scheiterte in einem Relegationsspiel am SV Wachendorf.

2007 Dieses Jahr wurde zu einem sehr erfolgreichen Jahr. Die gute Jugendarbeit der letzten Jahre zahlte sich aus. Markus Neuchel konnte mit einem Team aus vielen jungen Spielern und ein paar Routiniers eine schlagkräftige Truppe formen. Unsere Mannschaft schaffte nach 7 Jahren Kreisliga den langersehnten Wiederaufstieg in die Bezirksliga. Dabei schaffte unsere erste Mannschafte etwas einmaliges. Von 26 Punktspielen gewann sie 25, ein einziges Spiel ging verloren. Dabei schoss unsere Mannschaft über 100 Tore (102: 22 Torverhältnis) und erspielte 75 Punkte.

Auch unsere 2. Mannschaft war wiederum sehr erfolgreich. Sie verteidigte ihren Titel aus dem Vorjahr und wurde wiederum Meister der Reserverunde der Kreisliga A1. Damit wurden zum ersten mal in der Vereinsgeschichte beide aktiven Mannschaften Meister in ihren Spielklassen.

Und natürlich waren unsere Jugendmannschaften wiederum sehr erfolgreich. Alle Mannschaften belegten vordere Tabellenplätze und die C - Jugend wurde Meister in der Leistungsstaffel und stieg in die Bezirksstaffel auf. Überhaupt erfreute sich unsere Jugendabteilung, ein Jahr nach der Fußball WM im eigenen Land, sehr großer Beliebtheit. Wir konnten insgesamt 11 Jugendmannschaften stellen, darunter eine A-Jugend, zwei B-Jugendmannschaften, eine C-Jugend, zwei D-Jugendmannschaften, drei E-Jugendmannschaften, eine F-Jugend und eine Bambinimannschaft.

2008 Auch in diesem Jahr waren wir wiederum sehr erfolgreich. Unsere erste Mannschaft konnte auf Anhieb einen hervorragenden 5. Platz in der Bezirksliga erreichen und war damit bester Aufsteiger. Unsere zweite Mannschaft brachte das Kunststück fertig als Neuling in der Kreisliga B sofort die Meisterschaft zu erringen. Das war der 3. Meistertitel in Folge für unsere zweite Mannschaft. Dieser dritte Titel bedeutete auch gleichzeitig den Aufstieg in die Kreisliga A.
Auch unsere Jugend war wieder äußerst erfolgreich. Die A-Jugend wurde Meister in der Leistungsstaffel und stieg in die Bezirksstaffel auf. Alle anderen Jugendmannschaften konnten hervorragende Ergebnisse erzielen.
Als besonderer Leckerbissen für unsere Zuschauer bestritt die Bundesligamannschafte des Karlsruher SC ein Vorbereitungsspiel gegen die Mannschaft des VfR Aalen (3.Liga). Über 800 Zuschauer waren dabei auf dem Sportgelände zu Gast.

2009 In diesem Jahr standen wir vor einer ganz neuen sportlichen Herausforderung. Unsere erste Mannschaft wollte sich in der Bezirksliga etablieren, war ihr auch hervorragend gelang. Sie belegte am Ende einen 7. Tabellenplatz. Gleichzeitig erreichte unsere erste Mannschaft das Bezirkspokalendspiel. Leider ging dieses Spiel gegen die SF Salzstetten mit 1:4 Toren verloren. Unsere zweite Mannschaft spielte in der neuen Spielklasse von Anfang an gegen den Abstieg. Dennoch konnte sie über weite Strecken sehr gut in der Kreisliga A mitspielen. Als Gegner hatte es unsere Mannschaft fast ausschließlich mit ersten Mannschaften zu tun. So gelang es unserer Mannschaft den Relegationsplatz gegen den Abstieg zu erreichen. In einem hochdramatischen Spiel konnte unsere Mannschaft einen 0:2 Halbzeitrückstand noch ausgleichen. Ehe kurz vor Schluss der A-Jugendspieler Matthias Günter den 3:2 Siegtreffer für unsere Mannschaft erzielte. So konnte unsere zweite Mannschaft ein weiteres Jahr in der Kreisliga A spielen. Zum Ende dieser Saison verließ, nach vier Jahren, unser Spielertrainer Markus Neuchel den Verein. Sein Nachfolger wurde Frederic Wachter.
Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr, war das erreichen der 1. WfV Pokalrunde. Hier wurde uns der Regionalligist SV Stuttgarter Kickers zugelost. Vor über 500 Zuschauern war unsere Mannschaft chancenlos gegen den vier Klassen höher spielenden Gegner und verlor 0:11.