1931 - 1940

1934
übernahm Karl Schnirring, nach beruflicher Versetzung von Rektor Kirn, den "VfB". Im selben Jahr verlor die Mannschaft einen seiner besten Spieler und Kameraden durch Tod: Ferdinand Braun.

30er jahre

1936 wurde das 10jährige Jubiläum in Form eines Pokalturniers und von Leichtathletikkämpfen gefeiert. Den Kern unserer Mannschaft bildeten in den Jahren 1936 bis 1938: Willi Braun (Staiger), Karl Wein, Hermann Schmelzle, Fritz Morlock (Rinker), Gustav Finkbeiner, Max Kübler, Otto Morlock, Ernst Gaiser, Georg Wein, Gotthilf Klumpp, Hugo Braun, Emil Braun, Paul Finkbeiner und Theo Fischer.

1939 war die erste Jugendmannschaft nochmals sehr erfolgreich, als sie als Bannmeister im Kampf um die württembergische Jugendmeisterschaft erst im vorentscheidenden Spiel gegen Böblingen verlor.