1921 - 1930

1921 So wurde überhaupt zum erstenmal am 12. Juli 1921 von Baiersbronnern ein Wettspiel gegen Dornstetten (3:1 für Dornstetten) bestritten, und zwar in folgender Aufstellung: Ernst Klumpp (Bildstöckle-Ule), Fritz Möhrle (Förster), Fritz Möhrlen (Elektro), Karl Möhrle, Wilhelm Finkbeiner (Tonbach), August Armbruster, Karl Finkbeiner (Dinkelbck), Ernst Gaiser, Gustav Böhringer (Staig), Georg Trück (Altmühle), Karl Finkbeiner (Wasen) sowie Johannes Finkbeiner (Heuberger), Gotthilf Kalmbach (Murgbrücke) und Gottlieb Bischoff (Dorf). Ein geregelter Sportbetrieb war allerdings nicht weiter zustande gekommen. In den folgenden Jahren wurden nur Spiele innerhalb des Orts unter Parzellen bestritten. 1926 fanden sich schlißelich einige Beherzte und Begeisterte zusammen und gründeten am 28. Juni 1926 den Fußballverein VfB Baiersbronn (Verein für Bewegungsspiele). Die Männer der Gründung waren:

Josef Kast, Karl Döttling, Ernst Schmelzle, Christian Züfle, Ernst Züfle, August Günther, Gustav Alber, Ernst Frey Gotthilf Kalmbach, Karl Finkbeiner, Fritz Züfle, Willi Schmelzle, Wilhelm Klumpp, Georg Möhrle.

Zum Vereinsvorsitzenden wurde Josef Kast gewählt. Die Spiele und das Training fanden von 1926 bis 1929 auf dem Platz des Turnvereins (beim Schwimmbad) statt. Der ersten Mannschaft des Jahres 1926 gehörten an: Gottlieb Bischoff, Christian Züfle, Fritz Züfle, Georg Möhrle, Ernst Schmelzle, Gustav Alber, Gottlieb Pfeiffle, August Günther, Ernst Frey, Ernst Schmelzle II, Willi Schmelzle, Karl Wein, Karl Finkbeiner und Gotthilf Kalmbach.